+41438882704

In der Khan-Affäre machte auch Thiams Nachfolger Thomas Gottstein Schlagzeilen. Er gilt bei der CS als aufbrausender Banker.

Linkhttps://www.20min.ch/finance/news/story/Das-ist-Thiams-Nachfolger-Thomas-Gottstein-17308753

«Hoffnungsträger für die CS»

Sein Temperament mag ihm zwar Ärger eingebrockt haben, der treue CS-Banker kann allerdings etwas bieten, was Thiam fehlte: den Schweizer Pass. Die Credit Suisse wird zunehmend kritisiert, dass sie den Bezug zur Schweiz verloren habe. «Für die Credit Suisse ist Gottstein ein Hoffnungsträger», sagt Reputationsexperte Bernhard Bauhofer zu 20 Minuten. Man wolle mit dem Schweizer CEO vom guten Ruf des hiesigen Finanzplatzes profitieren.

Dass die Credit Suisse auf den bisherigen Schweiz-Chef setzt, soll laut Bauhofer zudem zeigen, dass man den Heimmarkt ernst nehme. Während Thiam als internationaler CEO galt, sei die Wahl Gottsteins «ein Grundsatzbekenntnis an die Schweizer Kundschaft». Bauhofer geht davon aus, dass die Bank auch ihre Strategie stärker an die Bedürfnisse der Kunden im Heimmarkt anpassen wird.

Links, Press Releases, Publications Der neue CS-Chef ist ein aufbrausender Top-Golfer